AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.    Geltungsbereich

Die hier vorliegenden allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen sind Grundlage einer Bestellung bei der Takeat AG, nachfolgend Takeat AG genannt. Bei jeder Bestellung gelten die jeweils aktuellen allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen. Die Takeat AG ist ein Schweizer Unternehmen mit Sitz in Fulenbach. Bestellungen bei Takeat AG unterliegt dem Schweizer-Recht.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten für alle über den Online-Shop von Takeat AG (nachfolgend „Takeat “ genannt) getätigten Bestellungen und abgeschlossenen Verträge (nachfolgend „Bestellung“ genannt).

Takeat behält sich das Recht vor, die AGB zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung geltende Version der AGB, welche für diese Bestellung nicht einseitig geändert werden kann.

2.    Angebot

Das Angebot richtet sich an natürliche Kundschaft mit Wohnsitz resp. juristische Kundschaft mit Sitz in der Schweiz oder Liechtenstein. Lieferungen erfolgen nur an Adressen in der Schweiz oder in Liechtenstein.

Das Angebot gilt, solange es im Online-Shop ersichtlich ist und/oder der Vorrat reicht. Preis- und Sortimentsänderungen sind jederzeit möglich. Die im Online-Shop usw. gezeigten Abbildungen sowie sämtliche Angaben zu den Produkten (Zutatenliste, Nährwertangaben, Food Facts, Allergiehinweise, etc.) dienen der Illustration und sind unverbindlich. Massgeblich sind die spezifischen Angaben auf der Produktverpackung.

3.    Preis

Massgebend ist der Preis im Online-Shop zum Zeitpunkt der Bestellung.

Die Preise verstehen sich in Schweizer Franken, inkl. Mehrwertsteuer (MwSt.). Die aktuellen Preise sind im Online Shop publiziert, Preisänderungen und Fehler vorbehalten.

4.    Bestellung

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop ist kein rechtlich verbindlicher Antrag, sondern ein unverbindlicher online-Katalog bzw. eine unverbindliche Aufforderung an die Kundschaft, das Produkt im Online-Shop zu bestellen.

Der Kauf von alkoholischen Getränken ist in der Schweiz und Liechtenstein für Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten. Mit dem Kauf solcher Produkte bestätigt die Kundschaft mindestens 18 Jahre alt zu sein.

Pro Bestellung gilt ein Mindestbestellwert. Es gelten die im Online-Shop sowie der Lieferkostenrichtlinie kommunizierten Mindestbestellwerte.

Nach Übermittlung der Bestellung erhält die Kundschaft automatisch eine Eingangsbestätigung, die dokumentiert, dass die Bestellung bei Takeat eingegangen ist. Die Kundschaft kann die Bestellung nur solange ergänzen oder annullieren, bis diese in unserem Logistikcenter bearbeitet wird. Wird eine Bestellung ergänzt, so gilt die ursprüngliche Bestellung als Berechnungsbasis, hingegen werden mögliche Sonderangebote und Vergünstigungen zum Zeitpunkt der Ergänzung berücksichtigt.

Takeat ist ohne Nennung von Gründen frei, Bestellungen ganz oder teilweise abzulehnen. In diesem Fall wird die Kundschaft informiert und allfällig bereits geleistete Zahlungen werden zurückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen, insbesondere erfolgt keine Nachsendung der nicht lieferbaren Produkte. Vorübergehend nicht lieferbare Produkte können nicht vorgemerkt werden.

5.    Vertragsabschluss

Ein Vertrag kommt erst durch die Bearbeitung der Bestellung im Logistikzentrum der Takeat zustande. Sobald die Bestellung im Logistikzentrum zum Versand bereitgestellt wurde, erhält die Kundschaft eine Auftragsbestätigung per E-Mail.

6.    Lieferung

Liefergebiet

Die Lieferadresse der Kundschaft muss in der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein liegen.

Die Lieferung erfolgt durch «Die Post» oder bei grösseren Lieferungen durch ein Speditionsunternehmen.

Die Ware kann an unserem Hauptsitz oder in der Gusto Bar in Olten abgeholt werden. Abholungen, welche nicht innerhalb 72 Stunden nach Bereitstellung der Ware abgeholt wurden, werden kostenpflichtig verrechnet.

7.    Lieferzeiten

Allgemein

An Sonntagen und offiziellen landesweiten oder kantonalen Feiertagen erfolgen keine Lieferungen.

Falls die Kundschaft zum Zeitpunkt der Lieferung nicht vor Ort ist und keine besonderen Lieferanweisungen gegeben hat, wird die Lieferung vor der Wohnungstür bzw. an der Rezeption oder vor der Eingangstür des Unternehmens deponiert. Sofern der Briefkasten der Kundschaft zu einer Briefkastenanlage gehört, wird der Lieferbote eine Abholungseinladung im Briefkasten hinterlegen. Die Kundschaft muss die Lieferung dann bei der entsprechenden Poststelle abholen.

Die Kundschaft übernimmt die Verantwortung für die gelieferten Produkte, auch wenn diese nicht direkt von ihr in Empfang genommen wurden.

Die Kundschaft muss, wenn sie alkoholische Getränke, auf Anfrage einen Ausweis vorzeigen können. Bestellungen, die Alkohol enthalten, können nur von Personen über 18 Jahren abgeholt werden.

Lieferkosten

Die Lieferkosten sind abhängig vom Wert der bestellten Produkte (Mindestbestellwert exkl. Lieferkosten und Gutschriften). Es gelten die im Online-Shop sowie der Lieferkostenrichtlinie kommunizierten Lieferkosten. Die Lieferkosten werden als zusätzliche Position im Warenkorb und auf der Rechnung aufgeführt.

Einhaltung der Kühlkette

Takeat verpflichtet sich zur Einhaltung der Kühlkette bis zur Lieferung der Bestellung an die Lieferadresse.

8.    Reklamation und Rücksendungen

Die erhaltene Ware ist vom Empfänger sofort nach Erhalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen. Reklamationen müssen innerhalb von 3 Arbeitstagen an uns gemeldet werden. Bestellungen welche auf Fehler der Takeat zurückzuführen sind werden auf unsere Kosten zurückgenommen.

9.    Zahlungsverzug

Im Falle eines Zahlungsverzuges ist Takeat nicht verpflichtet auf neue Bestellungen einzugehen oder ausstehende Lieferungen zu erfüllen.

9. Gewährleistung

Für Qualität und Haltbarkeit der Produkte gewährleistet Takeat unter den folgenden Bedingungen:

Ungekühlte Lebensmittel sowie Kolonialwaren müssen trocken und kühl gelagert werden.

Gekühlte Lebensmittel müssen sofort nach Empfang ausgepackt und bei max. 2-5° Celsius gelagert werden.

Takeat kann die Gewährleistung wahlweise durch teilweisen oder vollständigen Ersatz durch ein gleichwertiges Produkt, Gutschrift bis maximal des Verkaufspreises im Zeitpunkt der Bestellung, oder Minderung erbringen.

Ein generelles Rückgaberecht von mängelfreien und korrekt gelieferten Produkten besteht nicht. Die Gewährleistung wird explizit ausgeschlossen für Produkte deren intrinsische Qualität (z. B. geschmackliche Qualität) nicht den Ansprüchen der Kundschaft entspricht, Frischprodukte, Früchte und Gemüse, die aufgrund unsachgemässer Behandlung oder Unterbrechung der Kühlkette durch die Kundschaft verdorben sind sowie aus Versehen bestellte Produkte.

10. Mängelrüge

Mängelrüge

Werden Produkte mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat die Kundschaft diese, unbeschadet ihrer Mängelrechte, sofort beim Lieferbote zu reklamieren und die Annahme zu verweigern. Die Kundschaft ist verpflichtet, sich eine Schadenbestätigungsmeldung des Lieferbotenaushändigen zu lassen. Alle Transportschäden sind zusätzlich unverzüglich Takeat zu melden.

Weiter obliegt es der Kundschaft, die bestellten Produkte sofort bei Erhalt zu prüfen und korrekt (insbesondere gekühlt resp. tiefgekühlt) zu lagern. Für allfällige Mängel oder Abweichungen von der Bestellung muss der Kundendienst von Takeat am Tag der Lieferung entweder per Telefon über die Nummer +41 (0) 848 111 999 oder per E-Mail kunden@Takeat benachrichtigt werden. Danach können nur noch versteckte Mängel geltend gemacht werden, welche sofort nach Entdeckung dem Kundendienst von Takeat gemeldet werden müssen. Der von der Kundschaft für die mangelhafte Ware bezahlte Betrag wird dem Kundenkonto gutgeschrieben. Takeat behält sich das Recht vor, einen Beweis des Mangels zu verlangen.

11. Zahlungsvarianten

Zahlungen müssen in Schweizer Franken geleistet werden.

Elektronische Zahlungsmittel

Als Zahlungsmittel werden Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) akzeptiert.

Kauf auf Rechnung wird zurzeit nicht akzeptiert.

Vor Auslieferung der Bestellung führt Takeat eine Bonitätsprüfung durch, da die Vorleistung von Takeat mit einem Ausfallrisiko verbunden ist. Takeat kann die Zahlungsvariante Kauf auf Rechnung ohne Angabe von Gründen ausschliessen. Bei Kauf auf Rechnung muss die Kundschaft ihren Wohnsitz resp. Sitz in der Schweiz oder Liechtenstein haben.

Sollte die Kundschaft mit der Zahlung ganz oder teilweise in Verzug geraten, werden alle offenen Beträge, welche die Kundschaft Takeat unter irgendeinem Titel schuldet, sofort fällig und Takeat kann diese sofort einfordern. Im Falle eines Zahlungsverzuges ist Takeat nicht verpflichtet auf neue Bestellungen einzugehen oder ausstehende Lieferungen zu erfüllen.

Im Falle des Verzuges behält sich Takeat vor, Mahngebühren und Verzugszinsen in Rechnung zu stellen. Sämtliche Auslagen, welche im Zusammenhang mit dem Einzug von überfälligen Forderungen entstehen, gehen zu Lasten der Kundschaft. Bei erfolglosen Mahnungen können die Rechnungsbeträge an eine mit dem Inkasso beauftragte Firma abgetreten werden. Die mit dem Inkasso beauftragte Firma wird die offenen Beträge in eigenem Namen und auf eigene Rechnung geltend machen und kann zusätzliche Bearbeitungsgebühren und Verzugszinsen ab Fälligkeitsdatum erheben.

Rückerstattungen, Gutschriften, Guthaben

Falls die Kundschaft Anrecht auf Rückerstattungen oder sonstige Gutschriften hat, werden diese dem Kundenkonto gutgeschrieben und sind für Einkäufe bei Takeat nutzbar.

Takeat Gutscheine sind auf keinen Fall verkäuflich oder versteigerbar. Pro Bestellung kann nur ein Gutschein genutzt werden.

12. Anwendbares Gericht und Gerichtsstand

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf die Rechtsbeziehung zwischen Takeat und der Kundschaft ist materielles Schweizer Recht, unter Ausschluss von kollisionsrechtlichen Normen sowie dem Wiener Kaufrecht, anwendbar.

Fulenbach ist ausschliesslich Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden den Streitigkeiten.

Weiter zu